Kategorie: Lyrik

Abendfrieden – Gedicht

  Der Männergesangverein schmettert schöne Lieder, ich genieß‘ den Mondenschein in der Liege wieder.   Hund, er bellt, der Zug, er lärmt, stört den Abendfrieden, Fledermaus ist ausgeschwärmt, will sie mich behüten?   Mein Blick bis zum Zaunesrand sieht die Menschenkinder, wie sie gehen Hand in Hand, Lärmschutzwand dahinter.   Glücklich sind sie und sie […]

Sektkorken – Gedicht

  O, Baum des Lebens blüh für mich, dass nicht vergebens dichte ich. So vieler Worte Jubelschall dringt an die Orte ohne Zahl. Alles sich wendet Sturmgebraus Zeitalter endet sind zu Haus. Beim Diesseitswunder: Paradeis, schmelzen kann nun der Schnee und Eis. Wir sind gerettet endlich auf Wolken gebettet, Weltenlauf ist wie ein bunter Teppich […]

Bunte Lebensbahn – Gedicht

    Der Welt buntes Rettungsnetz, ist vom Leben ein Gesetz, sind Menschen, die umgeben uns und mit uns weben an dem großen Teppich bunt und der Welt rund und gesund.   Den Absturz hab´ ich hinter mir, bin drüben nicht mehr im Visier. Was kann passieren, wenn ich zeige mich und nicht länger schweige […]

Gemüseschmaus – Gedicht

    Gärtner sein ich allein Gras mähen Blumen säen Unkraut rupfen Kräuter zupfen und pikieren vertikutieren den Mulch streuen sich erfreuen an dem neuen Rasenmäher Eichelhäher sitzt im Baum welch ein Traum grüner Daumen reife Pflaumen nutz den Spaten die Tomaten pflanze ein Sonnenschein und sie reifen kannst sie greifen lass dir munden die […]

Ein Baum – Gedicht

Ein Baum   Ein Baum der sich verwurzelt Tief wo er nicht mehr steht, er wirbelt durch die Luft ganz hart nicht wissend wo´s hingeht.   Doch findet er ´nen neuen Platz Dann bleibt er plötzlich stehn Und bildet Wurzeln breit und flach Ein jeder kann es sehn.   Kommt dann mit großem Sturmgebraus die […]