Regionale Gesundheitszentren

Die Partei ‚Die Violetten‘ steht seit 15 Jahren für eine gesunde Zukunft und ein achtsames Miteinander. Zur Bundestagswahl 2017 stellt sie im Kreis Offenbach mit Jochem Kalmbacher einen Direktkandidaten, der seinen Schwerpunkt in der Überarbeitung des Gesundheitssystems sieht.  Als Leiter eines Pflegedienstes in Offenbach kennt er die Bedingungen, unter denen Pflegekräfte und Ärzte heute arbeiten müssen.

Die Abrechnung nach Fallzahlen hat nicht den gewünschten Effekt für den Patienten gebracht. Es wird immer schwieriger, geeignete Pflegekräfte zu finden und besonders auf dem Land für eine ausreichende Gesundheitsbetreuung zu sorgen. Auch in den Krankenhäusern sind die Arbeitsbedingungen nach der Privatisierung nicht besser geworden. Die Notwendigkeit zur Gewinnerzielung führt zu Lohndumping und Überarbeitung bei Ärzten und Pflegern. Für die Violetten sollten Krankenhäuser keine Unternehmen mit Gewinnabsicht sein.

Jochem Kalmbacher setzt sich deshalb für die Schaffung von regionalen Gesundheitszentren ein, die ein Anlaufpunkt für jeden in der Bevölkerung sind. Anders als in bereits bestehenden Ärztezentren soll der Schwerpunkt auf Information und Vernetzung gelegt werden. Es gibt es nicht nur umfassende gesundheitliche Betreuung und Beratung, sondern auch Kurse und Nachschulungen, die jedem offenstehen. Krankheit ist eine Chance, sich weiterzubilden und die Zusammenhänge des Körpers und der Seele zu verstehen. Ärzte, Heilpraktiker und Heiler arbeiten in diesen regionalen Gesundheitszentren eng zusammen und entwickeln gemeinsam die jeweils beste Therapiemöglichkeit.

Wer früh lernt, sich mit dem Thema Gesundheit auseinanderzusetzen, der achtet auf das, was er isst und wie er sich bewegt. Deshalb setzen sich die Violetten auch dafür ein, Produkte aus der Region und in den Schulen alternative und gesunde Ernährungsweisen zu fördern.

Print Friendly

Antwort schreiben




Wenn Du ein Bild zusammen mit Deinem Kommentar veröffentlichen möchtest, wähle ein Gravatar.